Fasssauna mit Glas

Fasssauna mit Glas ist eine Möglichkeit mehr Tageslicht in die Sauna hereinzubekommen. Seit diesem Jahr bieten wir auf Wunsch auch komplette Glasfronten für den Eingangsbereich in die Sauna an. Vor allem beim Saunafass XXL mit großzügigem Vorraum hat man damit auch im Ruhebereich einen wunderbaren Blick in die Natur. Optisch hinterlässt die Glasfront einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Saunafass lässt sich zusätzlich auch im Saunaraum mit einer Panoramascheibe ausstatten. Die Fasssauna mit Glas können wir mit Einscheiben-Sicherheitsglas oder Sicherheits Isolierglas liefern. Gerade noch rechtzeitig bevor es richtig kalt wird haben wir letzte Woche solch ein schönes Stück an unseren Kunden geliefert. Der kräftige Holzofen Harvia 20 Pro heizt nicht nur die Sauna ordentlich auf sondern überschlägt gleich den Vorraum mit, so dass man zwischen den Saunagängen richtig gut entspannen kann. Für Freunde besonders intensiver Aufgüsse empfielt sich der Fintec LORA bei den holzbeheizten Saunaöfen. Selbstverständlich sind auch die meisten unserer Elektrosaunaöfen für den Betrieb geeignet.

[caption id="attachment_1574" align="alignleft" width="500"]Fasssaunen mit Holzofen Fasssauna mit Holzofen[/caption]

Nasszelle für Garten und Camping

Viele Saunafreunde haben uns des Öfteren darauf angesprochen ob wir nicht auch eine passende Lösung haben, um in unmittelbarer Umgebung zur Sauna duschen zu können und ein WC zur Verfügung zu haben. Auch für unsere gewerbliche Kundschaft war es immer ein Anliegen, für die Campingfässer, die bei vielen Reisenden sehr beliebt sind mit eigenen „Badezimmern“ auszustatten. Deshalb freuen wir uns besonders Ihnen nun unser Sanifass PLUS vorstellen zu dürfen. Gefertigt aus langlebiger Thermofichte und mit einem stabilen GFK-Dach außen und innen ein komplettes Badezimmer. Herzlich Willkommen!

weiterlesen

Thermoholz-bestes Material für Ihre Fasssauna

Thermisch modifiziertes Holz (englisch: Thermally Modified Timber, kurz TMT) ist das Endprodukt einer thermischen Behandlung (Erhitzen) von Holz auf mindestens 160 °C bei Sauerstoffmangel. Der Begriff Thermoholz wird häufig synonym verwendet. Ziel der thermischen Holzmodifikation ist es, technische Eigenschaften des Baustoffs Holz über den gesamten Holzquerschnitt für bestimmte Einsatzzwecke zu verbessern. So sorgt z.B. die durch Hitzebehandlung erzielte hohe Fäulnisresistenz dafür, dass sich auch heimische Hölzer für den Einsatz im Außen- und Nassbereich eignen, ohne dass nach kurzer Zeit Schäden durch Pilzbefall entstehen. Die verringerte Wasseraufnahmefähigkeit von Thermoholz reduziert die für Holz typische Neigung zum Quellen und Schwinden, Schüsseln und Reißen. Nach mehreren Jahrzehnten Forschung begannen die ersten industriellen Anlagen gegen Ende der 1990er Jahre in Finnland zu produzieren.

Physikalische und chemische Prozesse

Chemisch handelt es sich bei TMT um das Ergebnis einer Teilpyrolyse in sauerstoffarmer Atmosphäre. Es werden für etwa 24 bis 48 Stunden Temperaturen von 170 °C bis 250 °C eingesetzt.

Dieses Verfahren ändert die OH-Gruppen (Hydroxygruppen), die zwischen Hemizellulose und Lignin verbunden sind. Hemicellulose wird ab etwa 140 °C partiell abgebaut und kristallisiert in anderer Form wieder aus. Durch die Erhitzung des Holzes werden Acetylgruppen an den Hemicellulosen abgespalten und es bildet sich Essigsäure. Die Essigsäure wirkt als Katalysator beim Abbau der Hemicellulose und führt zur Abnahme des Polymerisationsgrads der Hemicellulosen. Ab etwa 150 °C wird auch alpha-Cellulose abgebaut. Durch Ligninkondensation steigt der relative Ligninanteil im Holz. Das Holz wird „karamelisiert“. Flüchtige Stoffe wie Harze und Abbauprodukte der Hemicellulose und des Lignins wie z. B. Furfural und 5-Methylfurfural werden ausgetrieben.

Die thermische Modifizierung ist abzugrenzen von anderen Verfahren der Holzmodifizierung wie Dämpfung (etwa von Buchenholz) oder Räucherung.

Eigenschaften

Durch die Umwandlung bzw. Besetzung freier OH-Gruppen werden Schwind- und Quellmaß in tangentialer, axialer und radialer Richtung um bis zu 70 % verringert. Auch eine Erhöhung der natürlichen Dauerhaftigkeit gegen tierische und pilzliche Holzschädlinge wurde festgestellt. Bei Verwendung von Rotbuchenholz erreicht thermisch modifiziertes Holz je nach Intensität des Thermo-Prozesses bis Dauerhaftigkeitsklasse 1, bei Fichtenholz bis Klasse 2 und bei Eschenholz Klasse 1-2. Die Holzfarbe wird dunkler (durch den ganzen Querschnitt), ist jedoch nicht UV-beständig (Aufhellung). Die Temperaturbehandlung führt zu einer deutlichen Reduzierung des pH-Werts auf 1,5. So wird den Mikroorganismen der Nährboden entzogen und Wasser wird nur eingeschränkt aufgenommen.

Ein großer Unterschied besteht zwischen Thermonadelholz und Thermolaubholz. Die wärmebehandelten Nadelhölzer haben durch den Substanzabbau und durch den Harzaustritt eine reduzierte Dichte und sind sehr weich, was bei Laubhölzern nicht in dem Maße der Fall ist. Je nach Behandlungsintensität bzw. -methode verringern sich die Festigkeitswerte des Holzes durch die Behandlung. Insbesondere die Abnahme der Spaltfestigkeit kann hierbei kritisch sein.

Aufgrund der Veränderungen auf molekularer Ebene sind nicht alle Leime oder Beschichtungen, die für das Ausgangsmaterial benutzt werden, auch für das thermisch modifizierte Holz verwendbar. Ein wichtiger Nachteil der Thermobehandlung ist die Abnahme der Biegefestigkeit und damit eine Verringerung der Tragfähigkeit des Holzes, was die Verwendungsmöglichkeiten einschränkt. Weiterhin erhält das Holz einen rauchigen Geruch, der aber mit der Zeit nachlässt.

Verwendung

Grundsätzlich sind alle Holzarten für die Thermomodifikation geeignet. Praktisch konzentriert sich dies auf folgende Hölzer: Erle, Buche, Eiche, Ahorn, Esche, Birke sowie Robinie bei den Laubhölzern sowie Fichte und Kiefer bei den Nadelhölzern. In thermisch modifiziertem Holz aus einheimischen Nadel- und Laubhölzern wird eine ökologische Alternative zu Tropenhölzern wie Bangkirai oder Teak gesehen. Das liegt zum einen an der Möglichkeit, thermisch modifiziertes Holz im Nass- oder Außenbereich einzusetzen, zum anderen an der dunklen Farbe, die das Holz je nach Intensität der Thermobehandlung erhält. Ebenso bietet Thermoholz eine unbedenkliche Alternative in Anwendungsbereichen, in denen die Verwendung vom mit chemischen Schutzmitteln getränkten/imprägnierten Hölzern gängig ist. Typische Einsatzbereiche sind Terrassendielen und -möbel sowie Holzböden im Sanitär- und Saunabereich.

Besondere Vorteile bei der Verwendung im Fasssaunabau

Normalerweise muss die Fasssauna durch das Quellen und Schwinden der Hölzer ge- bzw. entspannt werden. Dies erfolgt mittels der angebrachten Edelstahl-Spannbänder. Allerdings kann es selbst bei fachgerechtem Nachspannen hin und wieder zu klemmenden Türen oder Fenstern kommen. investieren Sie deshalb besser gleich in die höherwertige Holzart Thermofichte und das Nachspannen kann bei normalem Betrieb weitestgehend entfallen. Auch ein Verklemmen von Fenstern und Türen gehört der Vergangenheit an. Thermoholz- bestes Material für Ihre Fasssauna.

Living Exclusive Hausmesse in Ebensfeld

Am 26. Mai finden Sie in Ebensfeld alles rund um die Themen Wellness und Lifestyle für Ihr Zuhause (Indoor & Outdoor). Es gibt viel zu entdecken – Saunacubes, Infrarotkabinen, Grills und vieles mehr. Und wir von saunafaesser.de haben wieder ein paar schicke Exemplare von Badezuber und Saunafass dabei. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: http://www.living-exclusive.de/le-messe
weiterlesen

Infrarotstrahler für Sauna

Gemeinsam mit unserem Partner Physiotherm haben wir nun Infrarotstrahler für Sauna und Fasssauna zum Nachrüsten. Damit können Sie ihre bestehende Sauna ganz einfach um die Funktion der Infrarot-Wärmeanwendung erweitern. Das portable Modul wird an der gewünschten Stelle der Saunabank positioniert und schon gehts los. Einfach den Schuko-Stecker in die Steckdose gesteckt und dann die Intensitätsstufe nach persönlichem Wohlbefinden einstellen. Ein idealer Anwendungsplatz ist der Vorraum unseres Saunafass Klassik 330.

weiterlesen

Campingfass Ovaali-Premiere auf der Tourismus Caravaning 2017

22.-26.11.2017

Campingfass Ovaali, unser Expopnat auf der Messe Tourismus und Caravaning in Leipzig.Besuchen Sie uns an unserem Stand D63 in Halle 1. Dabei haben wir dieses Mal wieder eine echte Innovation. Das Camping-Ovaali ist eine verbesserte Form des bei vielen bereits bekannten Campingfasses. Es sieht nicht nur unheimlich gut aus sondern bietet auch pfiffige Detaillösungen für die Übernachtung auf Campingplatz oder im Garten. Kommen Sie vorbei und überzeugen sich live von diesem tollen Campingfass.

Genehmigung holzbeheizter Saunaöfen

Für die Genehmigung holzbeheizter Saunaöfen sind mehrere Dinge zu beachten. Wir möcten dabei insbesondere auf die Rahmenbedingungen des Betriebs eines holzbeheizten Saunaofens im Saunafass eingehen. Entgegen der  irrtümlich verbreitete Meinung, ist das Saunafass im baurectlichen Sinne als Gebäude zu werten. Damit sind bei der Installation die bestehenden Gesetze der Landesbauordnung, der örtlichen Feuerungsverordnung und baurechtliche Vorschriften beachtet werden.

Daraus ergeben sich für die Genehmigung holzbeheizter Saunaöfen in der Fasssauna 3 Vorraussetzungen:

  1. Der verbaute Ofen erfüllt die Zulassungsvorraussetzungen der DIN EN 15821 und der BImSchV die über das Typenschild und die entsprechende Leistungserklärung des Ofenherstellers nachzuweisen ist.
  2. Der Schornstein ist nach den Anforderungen der DIN V 18160 Teil 1 auszuführen und zu bemessen.
  3. Die Anlage aus Ofen und Schornstein ist so zu verbauen, dass die herstellerseitigen Vorgaben zu den Sicherheitsabständen eingehalten werden.

In der Auswahl des Saunaofens sind sie hauptsächlich durch die Erfüllung der Abgaswerte der aktuell gültigen Bundesimmissionsschutzverordung eingeschränkt. In unserem Lieferprogramm sind aktuell die Saunaöfen der Reihe Harvia 20 Pro und Harvia 220 geeignet oder der Troll des deutschen Herstellers FINTEC. Bei der Verwendung der Harvia Öfen in den Saunafässern mit einem Durchmesser von 200 cm ist darauf zu achten, dass ein zusätzlicher Ofenschutz (z.B. WL500) verbaut werden muss um die geforderten Sicherheitsabstände einzuhalten.

Sauna für Kindergarten

Heute hatten wir die große Freude, bei der offiziellen Übergabe unserer Fasssauna an die Nutzer dabei zu sein. Basis der Sauna für das Kinderhaus Freiberg ist unser Saunafass XXL, was durch zahlreiche Modifikationen an die Nutzung durch unsere Kleinsten angepasst wurde.  Die Maßgabe war, das Saunafass für eine Gruppe von 12 Personen zu bauen und einen entsprechenden Vorraum als Umkleide zu integrieren. Dafür mussten natürlich die Sitzhöhen entsprechend angepasst und weitere Detailänderungen vorgenommen werden. Für uns war es eine neue Erfahrung eine Sauna für den Kindergarten zu bauen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir wünschen großen und kleinen Nutzern viel Freude beim Kennenlernen des gesundheitsfördernden Schwitzrituals in der Fasssauna.

weiterlesen